Die Überlastung des Wörther Zentrums durch Ausweichverkehr von der staugefährlichen A3 scheint sich zu einem der wichtigen Wahlkampfthemen im östlichen Landkreis zu entwickeln.

Bei einem Besuch im Wörther Polizeirevier von Josef Schweiger gingen die CSU-Landtagsabgeordnete - und Kandidatin - Sylvia Stierstorfer und ihr Parteifreund im Rennen um den Bezirkstag Thomas Gabler vertieft auf die Fragen ein, die die Bürgerinitiative um Bernhard Meyritz zuletzt aufgeworfen hatte. Polizeipräsident Gerold Mahlmeister und der Vorsitzende des Innenausschusses im Landtag Manfred Ländner (CSU) berichteten in dem Zusammenhang über die Chancen, dass ab 2019 zusätzliche Polizisten die teilweise ausgelastete Dienststelle verstärken könnten. Es war eine große Runde in der kleinen Inspektion; neben den genannten Politikern und dem Polizeipräsidenten waren auch der dritte Bürgermeister von Wörth Gerhard Schmautz und der Leiter des Sachgebiets Einsatz und Verkehr im Polizeipräsidium, Polizeirat Bernhard Huber, anwesend und diskutierten mit offenem Visier.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 22. Juni 2018.