Eine Gulaschsuppe, zwei Käse-Sauerrahm-Crêpes, eine kleine Tüte gebrannte Mandeln und eine Thermoskanne Glühwein zum Mitnehmen, bitte!" Bei der quarkigen Stimme aus der Gegensprechanlage aus dem Auto heraus etwas zum Mitnehmen zu bestellen - das kennt man sonst von den Drive-ins bekannter Fast-Food-Restaurants. Doch genau dieses hygienisch einwandfreie Konzept macht in Zeiten von Corona wieder Schule. Was Patrick Schmidt mit seinem "Zollhaus"-Team auf die Beine gestellt hat, hat mit einem herkömmlichen Drive-in nicht mehr viel zu tun.