Wasserleiche geborgen Was geschah im Schwetzendorfer Weiher?

Taucher und Rettungsboote der DLRG Regensburg am Dienstagabend im Schwetzendorfer Weiher. Dort wurde die Leiche eines 55-jährigen Mannes geborgen. Foto: Alexander Auer

Was geschah am Dienstagabend am Schwetzendorfer Weiher? Eine genaue Antwort auf diese Frage haben die Ermittler der Kripo Regensburg noch nicht. Feststeht bislang nur, dass dort die Leiche eines 55-jährigen Mannes aus dem Landkreis Cham gefunden wurde. Einiges deutet auf einen Badeunfall hin.

Die Integrierte Leitstelle (ILS) wurde am Dienstag gegen 20.20 Uhr alarmiert. Ein 55-jähriger Mann aus dem Landkreis Cham wurde vermisst. Sein Motorrad stand noch am Weiher, seine Kleidung lag noch am Ufer. Kurz darauf suchten Taucher und Wasserrettungskräfte der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Regensburg den Weiher ab. Nach einigen Minuten entdeckten sie den leblosen Körper des Mannes im Wasser. Nach der Bergung konnte ein Notarzt allerdings nur noch den Tod des 55-Jährigen feststellen.

Auch bei Einsätzen in Badeseen haben die Rettungskräfte immer mehr mit Gaffern zu kämpfen. Auch am Dienstagabend am Schwetzendorfer Weiher. "Gaffer gab es leider schon immer. Die Neugier liegt in der Natur der Menschen. Aber das Verständnis ist mittlerweile ein anderes geworden. Gestern am Schwetzendorfer Weiher standen Familien mit kleinen Kindern da und behinderten den Einsatz. Wir mussten den Bereich daher absperren lassen", berichtet DLRG-Einsatzleiter Max Naumann gegenüber idowa.

"Aktuell erscheint ein Badeunfall als Todesursache wahrscheinlich. Der Unfallzeitpunkt ist allerdings unbekannt", berichtet ein Polizeisprecher. Um sicher zu gehen, ermittelt nun die Kripo Regensburg in diesem Fall. Sie soll klären, was genau zum Tod des Mannes geführt hat. Hierzu werden auch Hinweise aus der Bevölkerung benötigt, vor allem auch, um den Unfallzeitpunkt eingrenzen zu können. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo unter Telefon 0941/506-2888 entgegen. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading