Waldmünchen Anlaufstelle für Kinder und Eltern

Susanne Treffer (Zweite von links) ist nun für die Jugendsozialarbeit an der Grundschule Waldmünchen zuständig; der Leiter der Jugendbildungsstätte Alois Nock (links), Schulleiterin Karin Buchinger und Bürgermeister Markus Ackermann hießen sie am Montag offiziell willkommen. Foto: Brückl

Im Raum 28 im Untergeschoss der Grundschule hat Susanne Treffer ihre neue Wirkungsstätte. Sie ist Ansprechpartnerin in Sachen Jugendsozialarbeit (JaS), die es seit Beginn des neuen Schuljahres nun auch an der Grundschule gibt.

Bei diesem niederschwelligen Beratungsangebot sieht Susanne Treffer das Kind ganz klar im Fokus. Sie hört sich Probleme und Sorgen der Schüler an und bietet Hilfe. Aber auch Lehrern und Eltern steht ihre Tür stets offen. Bei allgemeinen sozialen sowie schulischen Problemen oder Erziehungsschwierigkeiten ist sie kompetente Ansprechpartnerin.

Damit sich Kinder- und Eltern wohlfühlen, hat Susanne Treffer den Raum entsprechend gestaltet und dem Ganzen einen wohnlichen Charakter verliehen. Tatkräftig unterstützt wurde sie dabei von Josef Kraus, dem Hausmeister der Schule. Mit im Boot war zudem die Jugendbildungsstätte (JBS), die Träger der Jugendsozialarbeit an Schulen ist. Am Montagvormittag statteten Alois Nock, der Leiter der Jugendbildungsstätte, Schulleiterin Karin Buchinger und Bürgermeister Markus Ackermann Susanne Treffer einen Besuch ab.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 25. September 2018.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos