Am Dienstag gegen 5 Uhr ereignete sich laut Polizei auf der A3 bei Regensburg im Baustellenbereich ein Verkehrsunfall. Eine 53-Jährige fuhr mit ihrem Auto auf der A3 in Fahrtrichtung Straubing. An der Anschlussstelle Regensburg-Universität kam sie aus bislang unbekannter Ursache rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen eine Betonschutzplanke. Das Auto wurde zur Seite geschleudert, überschlug sich und blieb quer über beide Fahrbahnen auf dem Dach liegen. Die Fahrerin blieb unverletzt. Die Autobahn musste für etwa 45 Minuten komplett gesperrt werden. Der Schaden beläuft sich auf etwa 3.000 Euro.