Am Dienstagabend ist ein 48-jähriger Autofahrer auf der A3 bei Windorf in Richtung Österreich ins Schleudern geraten, gegen die Leiplanke gestoßen und dann in das Heck eines vorausfahrenden Wagens gekracht. Vermutlich war der Mann für die Straßenverhältnisse zu schnell unterwegs. Bei dem Unfall wurden sowohl der Unfallverursacher als auch der 21-jährige Unfallgegner leicht verletzt. Die Beifahrerin des 21-Jährigen wurde mittelschwer verletzt. Alle drei mussten ins Krankenhaus gebracht werden, die Autos wurden abgeschleppt. Der Gesamtschaden liegt bei etwas 44.500 Euro.