In der Rubrik "Vor 50 Jahren" geht es zurück in die Vergangenheit. Diesmal geht es um die Bauarbeiten an der Fußgängerunterführung an der B11, die inzwischen nicht mehr wegzudenken ist.

Gefahrlos können heute Fußgänger und Radfahrer die Straßenseite wechseln und auch der Verkehrsfluss wird nicht durch Fußgängerampeln gestört. Im Juni 1960 gab es schon erste große Fortschritte beim Bau...

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 27. Juni 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.