Volleyball-Bundesligist Rote Raben setzen auf "3G Plus"

Die Roten Raben Vilsbiburg setzen auf die sogenannte "3G plus-Regel". Zuschauer müssen in der Vilsbiburger Ballsporthalle - abgesehen vom Eingangsbereich - keine Masken tragen. Foto: Hermann Boxleitner

Die Roten Raben Vilsbiburg wenden ab sofort bei ihren Heimspielen die „3G plus“-Regel an, erstmals am kommenden Samstag, 9. Oktober, 19 Uhr, gegen Allianz MTV Stuttgart. Das teilte der Volleyball-Bundesligist am Donnerstag mit. In der Pressemitteilung schreiben die Raben von einem "weiteren, wichtigen Schritt zurück zur Normalität".

Für die Zuschauer in der Ballsporthalle entfallen nunmehr Maskenpflicht, Mindestabstand und Alkoholverbot. Zu beachten ist allerdings, dass im Eingangsbereich Maske getragen werden muss.

Für den Zutritt zu den Heimspielen gilt: Jeder Besucher muss geimpft, genesen oder PCR-getestet sein (PCR-Test nicht älter als 48 Stunden) und dies vor Ort in Verbindung mit einem aktuellen Lichtbildausweis belegen können. Beim Einlass in die Halle erfolgen Kontrollen. Bei schulpflichtigen Kindern dient unabhängig von ihrem Impfstatus ein gültiger Schülerausweis als Nachweis für den Zutritt.

Lesen Sie auch: Rote Raben Vilsbiburg starten mit Sieg in neue Saison

Karten für das erste Heimspiel der neuen Bundesliga-Saison gegen Stuttgart können wegen der erforderlichen Personalisierung nur online über Ticketmaster oder persönlich in der Geschäftsstelle erworben werden.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading