3:0 in Neuwied Rote Raben Vilsbiburg starten mit Sieg in neue Saison

Auf unserem Bild wehren die Vilsbiburgerinnen Alexis Hart (Nummer 9) und Josepha Bock per Doppelblock einen Angriff von Sarah Kamarah ab. Foto: Jörg Niedergall

Die Roten Raben Vilsbiburg sind mit einem Sieg in die neue Saison der Volleyball-Bundesliga gestartet. Sie gewannen am Mittwochabend bei Aufsteiger VC Neuwied 77 standesgemäß mit 3:0 (25:17, 25:19, 27:25).

Zunächst wurde es freilich historisch: Sarah Kamarah erzielte das 1:0 – zugleich der allererste Bundesliga-Punkt in der Vereinsgeschichte. Die Startformation der Raben mit Zuspielerin Magdalena Gryka, Josepha Bock und Klara Vyklicka im Mittelblock, Jodie Guilliams und Alexis Hart im Außenangriff, Dayana Segovia auf der Diagonalposition sowie Libera Tiffany Clark drehte den Spieß jedoch flugs um und flog auf 14:4 davon. Das war zu erwarten, was folgte eher weniger. Die Gäste ließen die Zügel schleifen, ehe die eingewechselte Luisa Keller den dritten Satzball zum 25:17 verwertete.

Im zweiten Durchgang ein ähnliches Szenario: Vilsbiburg mühte sich nach einer 10:1-Führung zu einem 25:19. Nun hatte der Klassenneuling die Scheu vor dem Favoriten endgültig abgelegt und zwang die etwas wankelmütigen Gäste im dritten Abschnitt sogar in die Verlängerung. Josepha Bock veredelte schließlich den fünften Matchball zum 27:25.

Lesen Sie auch: Saisonauftakt misslungen: NawaRo Straubing verliert 0:3 gegen Münster

Fazit: Guilliams (17 Punkte), Segovia (14), Hart (10) und Co. haben den ersten „Dreier“ eingepackt, trotzdem ist noch reichlich Luft nach oben. Gerade mit Blick auf die Heimpremiere am kommenden Samstag (19 Uhr) gegen Vizemeister Allianz MTV Stuttgart.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading