Vom 23. bis 25. August feiert die Feuerwehr Gaindorf ihr 125-jähriges Bestehen. Das obligatorische Patenbitten ging am Samstag im Trauterfinger Wirtshaus Steer vor rund 150 Besuchern über die Bühne. Geladen hatte die Wolferdinger Feuerwehr, die die Patenschaft natürlich auch übernahm. Zuvor mussten die Vorstandsleute der Gaindorfer Wehr allerdings humorigen Spott über sich ergehen lassen und eine Reihe von kniffligen Prüfungen bestehen.

Wie es sich gehört, trugen der Gaindorfer Vorsitzende Georg Sieber und sein Vize Martin Weiß dem Wolferdinger Feuerwehrchef Hermann Baldauf die Patenbitte vor. Bis zum erlösenden Ja dauerte es freilich, denn niemand übernimmt so mir nichts, dir nichts eine Patenschaft. Erst ist - Ordnung muss sein - eine außerordentliche Vorstandssitzung nötig. Was dabei so alles auf den Tisch kommen kann, machten sechs Vorstands-Mitglieder der Wolferdinger Wehr dem begeisterten Publikum in einem kleinen Sketch deutlich.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 13. Februar 2019.