Vilsbiburg Firma Dräxlmaier - Elektromobilität als Wachstumschance

CEO Jürgen Otto sieht Dräxlmaier in der Elektromobilität sehr gut gerüstet und mit entsprechenden Wachstumschancen in der Zukunft. Foto: Dräxlmaier Group

Das Engagement der Stadt in Sachen Elektromobilität, der Baufortschritt bei regionalen Verkehrsprojekten sowie die Auswirkungen des Fachkräftebedarfs auf die Siedlungspolitik der Stadt - das waren einige der Themen, als sich Bürgermeister Helmut Haider und einige Mitarbeiter mit Fritz Dräxlmaier und CEO Jürgen Otto zum jährlichen Informationsaustausch trafen.

Ein Thema steht bei Fritz Dräxlmaier weiterhin ganz oben auf der Agenda: Der Weiterbau der B15neu - langfristig bis nach Rosenheim - wäre sehr wichtig für die vielen Einpendler, die tagtäglich mit dem Auto in die Stadt Vilsbiburg kommen, etwa zur Dräxlmaier Group und den anderen Unternehmen in der Region. Bekanntlich kommen jeden Tag mehr als 5.000 Einpendler nach Vilsbiburg, mehr als 2.000 Vilsbiburger fahren zur Arbeit in andere Orte.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 11. Juli 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 11. Juli 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading