Woher hat die Mönchshofstraße in Viechtach ihren Namen? Nicht nur für einen "Zugereisten", auch für die meisten Einheimischen stellt sich die Frage, wie sie zu ihrem Namen kam. Man muss daher weit in die bayerische Geschichte zurückblättern, bis man die Frage beantworten kann.

Auf einem der letzten Ausläufer des Bayerischen Waldes, in herrlicher Lage über der Donauebene, liegt nahe der Stadt Bogen das Prämonstratenserstift Windberg. Seine Entstehung führt in das zwölfte Jahrhundert zurück. Zu Beginn jenes Jahrhunderts war es Sitz mächtiger Grafen, die sich um diese Zeit nach ihrem Schloss "de Winneberger" nannten. Der Name Windberg bedeutet soviel wie "Wendenberg", windischer, das heißt slawischer Berg.