Viechtach Kinderporno weitergeschickt: Freiheitsstrafe auf Bewährung

Über Facebook hatte der Angeklagte einen Kinderporno weitergeleitet, der ihm zugeschickt worden war. Das räumte er auch ein Foto: Hobelsberger

"Ich hab gleich gemerkt, dass ich Scheiße gebaut habe", sagte ein Mann aus dem Altlandkreis Viechtach, der sich am Montag vor dem Amtsgericht wegen des Besitzes und der Verbreitung von kinderpornografischen Schriften verantworten musste.

Der 49-Jährige hatte vor zwei Jahren über Facebook ein Video weitergeleitet, das laut Staatsanwältin "ein acht- bis zehnjähriges Mädchen zeigt, das an seiner Vagina herum manipuliert". Von wem er es erhalten hat, ist unklar, auch den User, an den der Angeklagte es weitergeschickt hat, konnte man nicht ausfindig machen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 10. September 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 10. September 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading