Viechtach Jugendrat nimmt Grünanlagensatzung ins Visier

Die Grünanlagensatzung regelt vor allem, was nicht erlaubt ist. Darüber wollen die Jugendlichen diskutieren. Foto: Wühr

Im Jugendrat gibt es eine eigene Arbeitsgruppe die sich (Frei) Räume nennt und sich eigentlich als erstes Ziel gesetzt hatte, einen Lagerfeuerplatz in der Stadt zu errichten.

Dabei sind die Mitglieder auf die Grünanlagensatzung der Stadt gestoßen und haben sich gewundert, was dort alles steht. "Diese Satzung verbietet vieles", sagte Tobias Mühlbauer, zweiter Sprecher, der die Sitzung am Freitag im Jugendzentrum auch leitete.

Er und Teresa Raith haben sich die Mühe gemacht und die Satzung genau angeschaut und zu jedem Paragrafen einen Kommentar verfasst. So ist etwa das Entzünden von offenen Feuern "außerhalb dafür vorgesehener Einrichtungen" verboten.

Nur haben die Recherchen der Jugendlichen ergeben, dass es in Viechtach dafür gar keine Einrichtungen gibt. "Die Grünanlagensatzung hat zum Teil nichts mit Viechtach zu tun, sondern ist einfach eine Mustersatzung", meint Mühlbauer.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 11. Juni 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 11. Juni 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading