Viechtach Der Schneebruch forderte die Kameraden

Vorsitzender Martin Pinzl (li.) und 2. Vorsitzender Alexander Vogl (re.) nehmen die neuen Ehrenmitglieder Franz Wittmann (v.li.) Hedwig Stieglbauer, Albert Wiittmann und Adolf Stieglbauer in die Mitte. Foto: Wühr

Es habe Tage gegeben, da sei Kassier und Feuerwehrkamerad Andreas Wagner gar nicht mehr aus der Schnittschutzhose herausgekommen, meinte der Kommandant der Schlatzendorfer Feuerwehr, Florian Voitl. Das war zwar nicht ganz wörtlich zu nehmen, hatte aber dennoch einen ernsten Hintergrund.

Allein im Januar und Februar 2019 wurde die Wehr zu 22 Einsätzen gerufen, die mit dem Schneebruch zu tun hatten und indirekt auch mit der Länderbahn, deren Schienenweg in einigen Fällen von den Schlatzendorfer Kameraden von Bäumen frei zu räumen war. Und bei diesen Schneebrucheinsätzen war Andreas Voitl 17 Mal dabei, nur noch getoppt vom ersten Kommandanten Florian Voitl, der 18 Mal im Kampf gegen die Schneelast ausrückte. Insgesamt berichtete Voitl in der Jahreshauptversammlung der Wehr am Freitagabend im Gasthaus Tremml am Ayrhof von 49 Einsätzen im abgelaufenen Jahr. Gefragt waren größtenteils technische Hilfeleistungen, sieben Brände waren zu löschen und besonders belastend sei der Unfal mit dem Autofahrer gewesen der auf der alten B 85 in seinem Auto verbrannt war. Neben den Einsätzen waren die Aktiven der Feuerwehr - 59 Männer und sieben Frauen - bei Übungen und Ausbildungen gefordert.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 13. Januar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 13. Januar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading