Versuchtes Tötungsdelikt Nach Fahndung der Kripo Landshut: Verdächtiger stellt sich

, aktualisiert am 08.12.2022 - 14:25 Uhr
Die Polizei hat im Zusammenhang mit einem versuchten Tötungsdelikt nach einem Mann gefahndet. Dieser stellte sich am Mittwochabend selbst. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild

Nach einer öffentlichen Fahndung hat die Polizei am Mittwoch einen 33-jährigen Polen festgenommen. Der Mann habe sich gegen 17 Uhr selbst gestellt, heißt es in einer Mitteilung.

Der Mann soll am Freitag versucht haben, eine 89-jährige Frau in Eching (Kreis Landshut) zu töten. Polizei und Rettungsdienst fanden die 89-jährige Frau in ihrem Haus im Ortsteil Kronwinkl, nachdem sie ein Angehöriger verständigt hatte. Laut Angaben der Polizei hatte die Frau unter anderem schwere Kopfverletzungen erlitten, sie musste ins Krankenhaus gebracht und dort auf der Intensivstation behandelt werden.

Einen Tag, nachdem der Pole sich gestellt hat, hat der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Landshut den Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des versuchten Totschlags gegen den 33-Jährigen erlassen. Im Anschluss an die richterliche Vorführung wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading