Versuchte Tötung? Schwer verletzte Frau (89) im Kreis Landshut gefunden

Die Kripo fahndet nach einem dringend tatverdächtigen 33-Jährigen. (Symbolbild) Foto: Lino Mirgeler/dpa

Am frühen Freitagabend haben Polizei und Rettungskräfte in Eching im Landkreis Landshut eine schwer verletzte 89-Jährige in ihrem Haus gefunden. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts auf versuchte Tötung gegen einen 33-Jährigen, der aktuell flüchtig ist.

Laut Polizeibericht wurden die Einsatzkräfte kurz nach 17 Uhr in den Echinger Ortsteil Kronwinkl gerufen. Ein Angehöriger hatte seine 89-jährige Mutter schwer verletzt in einem Zimmer ihres Einfamilienhauses gefunden. Polizei und Rettungsdienst stellten vor Ort fest, dass die 89-jährige Frau unter anderem schwere Kopfverletzungen erlitten hatte. Sie wurde vor Ort erstversorgt und dann per Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Kriminalpolizeiinspektion Landshut hat die Ermittlungen wegen des Verdachts auf ein versuchtes Tötungsdelikt übernommen. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen gilt ein 33-jähriger Mann, der wohl seit August 2022 als Pfleger das Haus zusammen mit der 89-Jährigen bewohnt, als dringend tatverdächtig. Er ist derzeit auf der Flucht. Die Hintergründe der Tat sowie das Motiv sind bislang noch vollkommen unklar.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading