Unterhaching Unterhaching gewinnt Nachbarschaftsduell gegen Würzburg

Unterhaching (dpa/lby) - Nach zwei Unentschieden am Stück hat die SpVgg Unterhaching wieder einen Sieg in der 3. Fußball-Liga gefeiert und dabei das bayerisch-fränkische Nachbarschaftsduell gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Claus Schromm setzte sich am Samstag vor 2500 Zuschauern mit 3:2 (2:0) gegen die Würzburger Kickers durch. Stephan Hain (18. Minute) mit seinem 17. Saisontor, Jim-Patrick Müller (43.) und Finn Porath (63.) waren für Hachinger erfolgreich. Für die ersten beiden Tore hatte Sascha Bigalke die Vorlagen geliefert. Orhan Ademi (48.) und Simon Skarlatidis (79.) gelangen die Anschlusstreffer.

Die Hachinger hatten Schrom zufolge "defensiv aufgrund der sehr guten Würzburger Raumaufteilung große Probleme". Nach dem Seitenwechsel sei es klar gewesen, dass der "Gegner noch einmal kommen wird. Wir sind am Ende des Tages froh, dass wir das Spiel für uns entscheiden konnten."

Schromms Trainerrivale Michael Schiele lobte die Klasse der Hausherren. "Wir hatten in der ersten Halbzeit viel Ballbesitz, waren allerdings nicht zwingend genug. Unterhaching hatte in der ersten Halbzeit drei Chancen und hat davon zwei genutzt. Das ist auch eine Qualität", urteilte Schiele.

Unterhaching bleibt nach dem 14. Saisonsieg mit 47 Punkten Siebter. Die Würzburger haben sieben Zähler weniger auf ihrem Konto und liegen ebenfalls im sicheren Mittelfeld.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Quiz