Unfall um kurz vor 7 Uhr 29-Jährige kommt verletzt ins Krankenhaus

Mittelschwere Verletzungen erlitt die 29-jährige Fahrerin des Škoda, nachdem sie von der Fahrbahn abgekommen war und sich mit dem Wagen überschlagen hatte. Foto: Laube

Das Auto mit Totalschaden, der Waldboden übersät mit Utensilien aus dem Wagen. Für die Fahrerin hätte der Unfall, der sich am Dienstagmorgen auf der B85 kurz nach Neubäu am See ereignet hat, weitaus schlimmere Folgen haben können. Sie erlitt mittelschwere Verletzungen und kam ins Krankenhaus.

Den Unfallhergang schildert ein Sprecher der Polizeistation Nittenau, in deren Zuständigkeitsgebiet diese Strecke der B85 fällt, folgendermaßen: Kurz vor 7 Uhr war die 29-Jährige mit ihrem Škoda unterwegs in Richtung Bruck, als sie kurz nach dem Beginn der vierspurigen Ausbaustrecke nach Neubäu am See aufs Bankett geriet.

In der Folge durchbrach der Wagen den Wildschutzzaun, überschlug sich, prallte an eine Baumgruppe und blieb neben der Böschung liegen. In der völlig deformierten Motorhaube steckte noch ein Stück Holz vom Anstoß am Baum.

Bei dem Unfall erlitt die junge Frau mittelschwere Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug hatte Totalschaden, Wert laut Polizei rund 3.000 Euro.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Neubäu am See, Bruck und Altenkreith, um den Verkehr an der Unfallstelle vorbeizulenken.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading