Unfall bei Wenzenbach Vier Polizisten bei Verfolgungsjagd verletzt

Ein Autofahrer hat sich am Samstagnachmittag eine Verfolgungsjagd mit der Regensburger Polizei geliefert - sie endete mit einem schweren Unfall. Foto: News5

Bei der Verfolgung eines flüchtigen Autofahrers sind mehrere Regensburger Polizisten am Samstagnachmittag in einen schweren Unfall verwickelt worden.

Laut Polizeibericht wollte eine Streife gegen 17.30 einen BMW-Fahrer im Stadtgebiet von Regensburg zu einer Kontrolle anhalten. Der 30-Jährige hielt jedoch nicht an, sondern fuhr mit hoher Geschwindigkeit in Richtung A93 davon. Da der Mann mit seiner rücksichtslosen Fahrweise den Verkehr stark gefährdete, wurden mehrere Streifen alarmiert, um ihn zu stoppen. Der BMW-Fahrer brauste zunächst nach Pentling, wo er erneut auf die A93 fuhr und die Autobahn erst bei Regenstauf wieder verließ. In der Brandlbergstraße in Grünthal bei Wenzenbach endete die Verfolgungsjagd schließlich abrupt: Der BMW-Fahrer kollidierte mit zwei Dienstfahrzeugen der Polizei und einem geparkten Auto.

Dabei wurden sowohl der Unfallfahrer als auch insgesamt vier Polizisten leicht verletzt. An den beschädigten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 50.000 Euro. Der 30-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Warum er vor der Kontrolle flüchtete, ist bislang noch unklar. Die APS Schwandorf hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die die Flucht des silbernen BMWs beobachtet haben oder selbst von dem Fahrer gefährdet wurden, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09431/4301-0 zu melden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading