Unfall bei Sünching Mercedes-Fahrer fährt Verkehrszeichen um

Der Fahrer kam von der Straße ab und überrollte Verkehrszeichen. Foto: Erich Ertl

Dichter Nebel mit geringer Sicht war vermutlich eine der Ursachen für einen Verkehrsunfall am Samstagmorgen auf der Staatsstraße 2111 zwischen Sünching und Geiselhöring. Der Vorfall ereignete sich kurz vor dem Greißinger Berg in einer scharfen Linkskurve, im Bereich der Abzweigung in Richtung Malchesing.

Dort war ein junger Mann mit seinem Mercedes-Kastenwagen unterwegs auf der Staatsstraße in Richtung Geiselhöring. Im Bereich der scharfen Kurve fuhr er geradeaus weiter, überrollte Verkehrszeichen und kam in einem Feld zum Stehen. Aufgrund der unklaren Mitteilung von Verkehrsteilnehmern über die Beteiligung von einem oder zwei Autos mit eingeklemmter Person, wurde entsprechend einer technischen Hilfeleistung der Stufe drei alarmiert.

Der Fahrer war nicht eingeklemmt

Das setzte die Feuerwehren Geiselhöring und Greißing sowie Sünching und Aufhausen mit insgesamt drei Rettungssätzen und etwa 45 Einsatzkräften in Bewegung. Beim Eintreffen der ersten Wehren stellte sich die Lage weit weniger dramatisch dar. Der alleine im Fahrzeug befindliche Mann war nicht eingeklemmt. Nachdem ein erster Zugang durch eine Seitenscheibe geschaffen war, ließ sich das Auto öffnen. Der ansprechbare Fahrer konnte schonend aus dem Mercedes gerettet und einem Notarzt übergeben werden. Mit dem Rettungswagen wurde er in ein Krankenhaus transportiert. Die Feuerwehr Sünching war unter anderem mit der Verkehrslenkung betraut und übergab diese schließlich an die örtlich zuständige Wehr aus Greißing. Polizeibeamte aus Mallersdorf nahmen den Unfall auf und führen die weiteren Ermittlungen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading