Unfall bei Kritzenast Seat kollidiert mit Audi

Die beiden Insassen des Audi wurden leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Foto: Stephanie Bucher

Zwei Leichtverletzte und zweimal wirtschaftlicher Totalschaden: Das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Mittwochvormittag auf der Staatsstraße 2400 bei Kritzenast ereignet hat.

Kurz nach 9 Uhr war ein 26 Jahre alter Tscheche mit seinem Seat von Schönthal Richtung Waldmünchen unterwegs. Aufgrund von Glätte und nicht angepasster Geschwindigkeit geriet er kurz vor der Abzweigung nach Kritzenast auf die Gegenfahrbahn und kollidierte seitlich mit einem entgegenkommenden Audi. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge in die angrenzende Wiese geschleudert und kamen dort zum Stehen. Während der Seat-Fahrer unverletzt blieb, zogen sich die Insassen des Audi, ein 75-Jähriger und seine 72-jährige Frau aus dem Stadtgebiet Waldmünchen, leichte Verletzungen zu. Sie wurden mit dem Rettungswagen ins Chamer Krankenhaus gebracht. Der Unfallverursacher wurde ambulant behandelt.

Wie der Einsatzleiter Rettungsdienst, Tobias Muhr, informierte, war zunächst auch der Hubschrauber aus Regensburg angefordert, dann aber wieder abbestellt worden. Um die Verletzten kümmerten sich die Malteser aus Rötz, das Bayerische Rote Kreuz aus Waldmünchen und ein Notarzt.

Die Feuerwehren aus Waldmünchen, Kritzenast und Schönthal unter der Leitung von Kreisbrandmeister Christian Bauer leiteten den Verkehr ab und säuberten die Unfallstelle. Währenddessen war die Staatsstraße zwischen der Abzweigung Kritzenast und Schönthal gesperrt.

Laut Informationen der Polizei entstand an beiden Fahrzeugen wirtschaftlicher Totalschaden. Die Autos mussten abgeschleppt werden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading