Unfall bei Arrach 18-Jährige landet mit ihrem Auto im Graben

Das Auto der 18-Jährigen landete neben der Staatsstraße im Graben. Foto: Richard Richter

Mittelschwere Verletzung bei der Fahrerin und wirtschaftlicher Totalschaden an ihrem Mini - das ist die Bilanz eines Unfalls am Donnerstagabend auf der Staatsstraße 2138 bei Arrach. Gegen 18 Uhr war die 18-Jährige, so die Polizei, in Richtung Bad Kötzting unterwegs, als sie ohne Fremdbeteiligung gut 400 Meter nach der Ampelkreuzung aus bisher nicht geklärter Ursache nach rechts abkam.

Sie fuhr die etwa 1,50 Meter hohe Böschung hinab, überquerte den Schotterweg und kam entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung zum Stehen. Durch den Unfall wurde die Fahrerin mittelschwer verletzt, die Beifahrerin blieb unverletzt. Die 18-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verlegt.

Das BRK selbst war aufgrund des Meldebildes mit zwei Rettungswagen, einem Krankentransportwagen, zwei Notarzteinsatzfahrzeugen sowie den Helfer vor Ort aus Arrach an der Einsatzstelle. Der Straßenabschnitt wurde von der Feuerwehr Arrach im Bereich Vogelwiese bis zur Kreuzung gesperrt, wie Kreisbrandmeister Konrad Kellner informierte.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

1 Kommentar

Kommentieren

null

loading