Die Corona-Krise hat den Landkreis Landshut allein im Jahr 2020 knapp eine Million Euro gekostet. Auf genau 997.985,34 Euro belaufen sich die überplanmäßigen Ausgaben für den pandemiebedingten Katastrophenfall, die in dieser Größenordnung nicht im Kreishaushalt 2020 eingeplant und deshalb nachträglich vom Kreistag genehmigt werden mussten. Die gute Nachricht: Die Ausgaben wurden mittlerweile großteils durch den Freistaat Bayern zurückerstattet.