Überfall in Alteglofsheim Jugendlicher (15) nach Faschingszug ausgeraubt

Während des Faschingstreibens in Alteglofsheim (Kreis Regensburg) wurde ein 15-Jähriger von zwei bislang unbekannten Tätern überfallen und ausgeraubt. (Symbolbild) Foto: Stefan Karl

Mit dem lustigen Treiben nach dem Faschingszug in Alteglofsheim (Kreis Regensburg) war es am Sonntagabend für einen 15-jährigen Schüler vorbei. Er wurde von zwei jungen Männern überfallen und ausgeraubt. Die Kripo Regensburg ermittelt.

Nach Angaben der Polizei wurde der 15-Jährige gegen 19.15 Uhr auf dem Parkplatz der Feuerwehr von zwei jungen Männern aus einer Gruppe heraus angesprochen. Plötzlich hielt einer der beiden den Jugendlichen von hinten fest, während sich der andere den Geldbeutel des 15-Jährigen unter den Nagel riss. Darin befand sich Bargeld im unteren dreistelligen Bereich. Der Jugendliche wurde bei dem Vorfall leicht verletzt. Die beiden Täter flüchteten zu Fuß in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. 

Das Opfer konnte nur einen der beiden Angreifer beschreiben.

Täterbeschreibung:

  • männlich
  • circa 18 bis 20 Jahre alt
  • etwa 180 Zentimeter groß
  • leichter Oberlippenbart-Ansatz
  • trug ein Kapuzenshirt
  • sprach deutsch mit ausländischem Akzent

Die beiden Täter hatten sich zuvor in einer Gruppe aufgehalten, in der sich nach Angaben des Opfers eine Person mit einer auffällig roten Jacke befunden hatte. Diese Person war allerdings nicht an der Tat beteiligt.

Wer kann Hinweise zu dem Raubüberfall geben? Wer kann Angaben zu der Personengruppe machen, in der sich die Täter zuvor aufgehalten haben? Hinweise nimmt die Kripo Regensburg unter Telefon 0941/506-2888 entgegen. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading