Süddeutsche U18-Meisterschaft Gold für Rötzer Judokämpferin Emily Lorenz

Emily Lorenz erkämpfte sich in der Gewichtsklasse bis 63 Kilogramm Platz 1 bei der süddeutschen U18-Meisterschaft. Foto: Vicky Lorenz

Hinter der Judo-Abteilung des 1. FC Rötz liegt ein äußerst erfolgreiches Wochenende: Am Samstag gewann das Rötzer Bayernliga-Team mit 11:9 bei den SF Harteck Hornets in München und sicherte sich dadurch den Klassenerhalt (wir berichteten), am Sonntag wurde Emily Lorenz sensationell Süddeutsche U18-Meisterin in Passau.

In München fieberte Emily Lorenz am Samstag noch mit dem Männer-Team des FC mit, einen Tag später stand sie in der Dreiflüssestadt selbst auf der Matte und zeigte hochklassiges Judo. In der Gewichtsklasse bis 63 Kilogramm setzte sich die 17-Jährige in einem Teilnehmerfeld von 15 Judokas durch. Insgesamt kämpfte und siegte Lorenz vier Mal. Zunächst hatte Hannah Müller vom Judozentrum Heubach das Nachsehen gegen das Rötzer Talent. Danach wies Emily Lorenz Reka Hartstrang aus Karlsruhe in die Schranken. Im Halbfinale setzte sich Emily Lorenz gegen Noemi Sore aus Heubach durch und im Finale besiegte die Rötzerin schließlich Salome Steinebrunner vom TV Heitersheim.

Mit einem breiten, stolzen Grinsen im Gesicht stieg die FC-Kämpferin bei der Siegerehrung auf das Podest und nahm die Goldmedaille entgegen. Der erste Platz bei einer Süddeutschen Meisterschaft ist der bis dato größte Erfolg von Emily Lorenz. "Ich will mein Bestes geben und dann hoffentlich unter den besten Drei landen", hatte die Rötzer Kämpferin, die zuvor schon den Bayerischen Meistertitel geholt hatte, noch vor der Süddeutschen Meisterschaft gesagt. Dass es am Ende sogar für den Meistertitel reichte, ist umso schöner für die Kämpferin des 1. FC Rötz.

Nach Leipzig zur Deutschen

Die Reise von Emily Lorenz ist damit aber noch nicht beendet. Am 9. Oktober betritt die 17-Jährige in Leipzig die ganz große Judo-Bühne. In der sächsischen Messestadt wird die Deutsche U18-Meisterschaft ausgetragen. Was dort auf die FC-Athletin zukommt? "Das kann ich nur schwer einschätzen", sagt Emily Lorenz und fügt hinzu: "Es werden auf jeden Fall keine leichten Kämpfe." In der Form, in der sich Emily Lorenz derzeit befindet, ist der Rötzerin aber einiges zuzutrauen. Egal, welcher Platz herausspringt: "Allein, dass ich zur Deutschen fahren darf, ist eine riesige Erfahrung und freut mich sehr."

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading