Jedes Jahr im Fasching genießen die Mitglieder der Kolpingsfamilie "ihr" traditionelle Gesellenkranzl im Christlsaal. Vor ausverkauftem Haus legten die Kolpingssöhne und ihre Tanzpartnerinnen eine flotte Sohle aufs Parkett. Als Ballkönigin fungierte die 19-jährige Sophia Stuber-Haberländer.

Jedes Jahr im Fasching genießen viele Tanzfreudige den Schwarz-Weiß-Ball von Kolping, der dieses Jahr mit über 300 verkauften Eintrittskarten überdurchschnittlich gut besucht war. Das Gesellenkranzl entpuppte sich auch am Samstagabend als wunderbare Gelegenheit, um in lockerer und doch festlicher Atmosphäre einen wunderbaren Abend zu verbringen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 17. Februar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 17. Februar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.