Seit 1956 wird das Leben der Malerin und Grafikerin Gudrun Dinter von der bildenden Kunst begleitet. Nach dem Studium an der Werkkunstschule Wuppertal mit Abschluss Textilgrafik ließ sie sich noch drei Jahre in Entwurf und Siebdruck der Keramikmalerei ausbilden. Mitglied der Gemeinschaft Bildender Künstler wurde sie 1986 nach dem Umzug von Hagen in Westfalen nach Steinach im Landkreis Straubing-Bogen.