Es war ein fast beiläufiger Satz in der Sitzung des Straubinger Haupt- und Finanzausschusses: Die Vergabe von Elektroarbeiten für den Neubau der Kita im Stutzwinkel wird von der Tagesordnung genommen. Der Grund: Es ist kein einziges Angebot einer Firma eingegangen. "Symptomatisch", sagte dazu OB Markus Pannermayr zur Lage auf dem Bausektor. Dabei ist diese künftige Kita schon fest eingeplant als Entlastung und zur Deckung der Nachfrage nach Kinderbetreuung.

Für Johann Günthner, Obermeister der Innung für Elektro- und Informationstechnik, ist das keine Überraschung. Dass bei einer öffentlichen Ausschreibung kein einziges oder sehr wenig Angebote abgegeben werden, könne mehrere Gründe haben oder sei ein Zusammentreffen davon. Und was er schildert, klingt selbst für den Laien einleuchtend.

Stichwort Nummer eins: Fachkräftemangel.