Als ein Juwel hat die US-Jazz-Diva Dee Dee Bridgewater das Rivertone-Festival im vergangenen Juli bezeichnet. Jetzt hat Festival-Leiterin Karin Vuskovic das Programm für 2020 bekannt gegeben: Die Bandbreite reicht von Acid Jazz und Funk über Blues bis zu orientalischem Sound.

"Summertime" - der Hit von James Brown aus dem Jahr 1977 passt zur lässig-lockeren Atmosphäre beim Rivertone-Festival. Gesungen hat er ihn im Duett mit Martha High. Die US-amerikanische Soulsängerin eröffnet am Freitag, 26. Juni, mit ihrer Band The Soul Cookers das Festival. Sie strahlt Leichtigkeit ("Summertime, And The Living Is Easy") und Motown-Flair aus - und hat dennoch eine bewegte und auch politische Geschichte hinter sich. Unter anderem sang sie mit Brown auf einem Konzert im Boston Garden 1968, am Abend nach der Ermordung Martin Luther Kings, und - ebenso mit Brown - vor US-Truppen in Vietnam.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 06. Dezember 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 06. Dezember 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.