Straubing Licht für Radler und Platz für den Bach

Im Rahmen des Programms "Auf Straubings grünen Wegen" wird der Allachbach auf einer Länge von 1,5 Kilometern aus seinem steinernen Bett befreit. Foto: Sophie Schattenkirchner

Um das Fahrrad im innerstädtischen Nahverkehr zu einer noch attraktiveren Alternative zum Auto zu machen, sprachen sich die Mitglieder des Bauausschusses für eine ganze Reihe von neuen Straßenlampen an Geh- und Radwegen in Straubing aus. So sollen zum Beispiel am Radweg zwischen Friedhof und Stutzwinkel West und am Südring zwischen Landshuter und Passauer Straße neue Laternen aufgestellt werden.

Tiefbauamtsleiterin Cristina Pop stellte den Stadträten die heuer realisierten und für die kommenden Jahre geplanten Maßnahmen vor. Durchschnittlich stehen dem Tiefbauamt jährlich rund 75.000 Euro für solche Maßnahmen zur Verfügung. 42.000 Euro habe die Beleuchtung des Geh- und Radwegs an der Chamer Straße zwischen Wundermühlweg und Agnes-Bernauer-Brücke gekostet.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 05. Oktober 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 05. Oktober 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading