Straubing Großeinsatz - War ein Mann mit Pistole am Bahnhof?

Laut einem Hinweis aus der Bevölkerung soll ein mit einer Pistole bewaffneter Mann am Straubinger Bahnhof unterwegs gewesen sein. (Symbolbild) Foto: Stefan Karl

Aufregende Szenen haben sich am Dienstagnachmittag im Umfeld des Straubinger und des Regensburger Bahnhofs abgespielt. Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung hatte ein größeres Aufgebot von Polizeikräften nach einem bewaffneten Mann gesucht.

Um kurz nach 16 Uhr war bei der Polizei der Hinweis einer jungen Frau eingegangen: Sie habe eine Gruppe Jugendlicher am Bahnhof beobachtet. Einer der drei jungen Männer soll nach der Aussage der Frau eine Pistole aus der Hosentasche gezogen und wieder eingesteckt haben.

Wie die Polizei auf Anfrage von idowa bestätigte, war die Polizei sofort mit starken Kräften ausgerückt und hatte nach dem bewaffneten Jugendlichen gefahndet. Weil zunächst nicht auszuschließen war, dass der mutmaßlich bewaffnete Mann einen Zug bestiegen hatte, wurde auch in Regensburg ein größeres Polizeiaufgebot alarmiert.

Die Fahndung verlief ergebnislos. Gegenüber idowa betonte die Polizei, dass niemand durch den bislang Unbekannten bedroht worden war und zu keiner Zeit eine konkrete Gefahr bestanden hatte.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading