Straubing Fürs Klingelputzen eine Tracht Prügel kassiert

Klingelputzen am frühen Samstagmorgen. Ein 36-jähriger Mann aus Straubing verlor dadurch völlig die Beherrschung. (Symbolbild) Foto: imago

Klingelputzen kennt man ja sonst eher als Kinderstreich. In diesem aktuellen Fall in Straubing war der "Täter" allerdings ein paar Jährchen älter. 30 um genau zu sein. Was ihn dabei geritten hat, am frühen Samstagmorgen bei einer fremden Wohnung Sturm zu läuten, ist unbekannt. Allerdings rechnete er wohl bestimmt nicht mit derart heftigem Widerstand.

Laut Straubinger Polizei läutete der 30-Jährige am Samstag gegen 5.40 Uhr unaufhörlich bei der Wohnung eines ihm völlig unbekannten 36-jährigen Mannes. Womit der 30-Jährige nicht gerechnet hatte: der Bewohner hatte irgendwann derart die Faxen dicke, dass er wie ein Berserker aus der Wohnung stürmte und die Verfolgung aufnahm. Als er den Klingelputzer eingeholt hatte, fackelte er nicht lange, schubste ihn und schlug wie wild auf ihn ein. Der 30-Jährige musste daraufhin ins Klinikum Straubing gebracht werden. 

Den 36-jährigen Schläger erwartet nun eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading