Straubing Bilder vom Schrannenmarkt

Viel zu sehen, bestaunen, probieren und kaufen gab es beim Straubinger Schrannenmarkt am Sonntag auf dem Stadtplatz. Foto: Doris Emmer

Riechen, schmecken, erleben: hieß es wieder an diesem Sonntag bei der "Schranne" von 10 bis 17 Uhr rund um den Straubinger Stadtturm.

Neben dem Angebot an bäuerlichen Produkten aus der Region, wie Brot aus dem Holzofen, herzhafter Wurst, Kiachel frisch aus dem Fett, Brotaufstrichen aus natürlichen Zutaten, Stecherlfischen aus heimischen Gewässern, Bränden aus der Manufaktur, Marmeladen aus regionalen Früchten und allerlei anderen Leckereien kommt auch das Kunsthandwerk nicht zu kurz.

Keramik, Metall, Holz und natürlich viele Feld- und Waldfrüchte haben die Schrannen-Mitarbeiter zu allerlei Schönem für Haus und Garten verarbeitet.

Neben landwirtschaftlichen Geräten aus historischer Zeit kann auch alte Handwerkskunst bestaunt werden. Zwischen den Marktständen reihen sich der Besenbinder, der Scherenschleifer und andere Handwerker.

Wir haben Bilder für Sie. Klicken Sie sich durch! 

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading