Die Bundesstraße B 20 zwischen Cham und Landau wird in den nächsten Jahrzehnten vierspurig ausgebaut. Das war Thema einer B 20-Verkehrskonferenz am Mittwoch in Straubing. Der Verkehr auf der Trasse ist in den vergangenen 25 Jahren enorm gestiegen.

Dabei müssen die Planer vor allem um Straubing einige Hürden überwinden: wertvolle Naturräume schonen, die Donau queren und hochwertige landwirtschaftliche Böden so weit wie möglich aussparen. Dennoch sei ein Ausbau unabdingbar, machten Bundes- und Landtagsabgeordnete, Landräte und Bürgermeister zwischen Cham und Landau bei dem Treffen mit Bayerns Verkehrsminister Hans Reichhart (CSU) deutlich.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 30. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 30. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.