Straubing Abi-Feiern während Corona: Was darf man, was nicht?

Die schriftlichen Abitur-Prüfungen sind schon vorbei, derzeit läuft das Kolloquium. Foto: Ulli Scharrer

Seit Montag sind die ersten Abiturienten mit den Prüfungen fertig, am Stadtplatz waren schon einige "Abi-Abi-tur"-Rufe und einzelne Trillerpfeiferl zu hören. Darf man das? Und wie bereiten Gymnasien Entlassfeiern angesichts der Beschränkungen vor?

Dürfen Abiturienten das Ende ihrer Prüfungen öffentlich feiern, wenn sie Abstand halten und nicht mehr als zehn Personen sind?

In der aktuellen Verordnung der Staatsregierung vom 19. Juni steht explizit: "Das Feiern und Grillen auf öffentlichen Plätzen und Anlagen ist unabhängig von den anwesenden Personen untersagt." Was als Feiern zählt, entscheide die Polizei im Einzelfall, sagt Günther Tomaschko vom Polizei-Präsidium. Durch die Stadt laufen mit Abi-Hosen, Trillerpfeifen und Alkohol sei aber in jedem Fall nicht erlaubt. Überhaupt appelliert Tomaschko, nicht nach Schlupflöchern in den Vorschriften zu suchen, sondern vernünftig zu sein.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 23. Juni 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading