Zutaten: Für ein Backblech mit etwa den Maßen 20 mal 30 Zentimetern benötigst du 250 Gramm weiche Butter, 100 Gramm Zucker, ein Päckchen Vanillezucker, ein Ei, 250 Gramm Mehl und zwei gestrichene Teelöffel Backpulver. Zudem benötigst du ein Kilogramm Rhabarber und für das Baiser drei Eiweiß und 150 Gramm Zucker.

So geht’s: Zuerst rührst du die Butter schaumig und fügst Zucker, Vanillezucker und Ei hinzu. Das Mehl mischst du mit dem Backpulver und gibst es unter Rühren löffelweise zur Butter. Das Backblech einfetten und darauf den Teig verteilen. Den Rhabarber musst du waschen, die Stielenden entfernen, ihn dünn schälen und in vier Zentimeter lange Stücke schneiden. Jungen Rhabarber musst du nicht schälen. Den Kuchen backst du bei 190 Grad 20 bis 25 Minuten. Für das Baiser schlägst du das Eiweiß steif und gibst Zucker hinzu. Du rührst weiter, bis das Baiser weiß glänzt. Wenn der Kuchen fertig gebacken ist, verteilst du das Baiser gleichmäßig darauf und lässt es bei 160 Grad Celsius auf der oberen Schiene 15 Minuten bräunen. Fertig!