"Wir sind Straubinger", sagt Obsa Yadeta und lacht. Der 37-Jährige ist mit seiner Frau Katime Yalli (33) vor neun Jahren aus Äthiopien geflüchtet - vor dem Bürgerkrieg. "Vor der ständigen Angst." Seitdem leben die beiden in Straubing. Die ersten dreieinhalb Jahre in einer Asylbewerber-Unterkunft. Sie haben viel gewartet. Aber nicht passiv gewartet. Sie haben viel Hilfe erfahren - von Ehrenamtlichen. Und selber viel geholfen, auch ehrenamtlich.