Sicherheitsgipfel Wäschereien machen Überstunden wegen Polizeihemden

Wäschereien in der Region Garmisch-Partenkirchen haben während des G7-Gipfels nach Angaben von Einsatzleiter Manfred Hauser Überstunden für die Polizei gemacht. "In machen Wäschereien wurden Überstunden gemacht, um die Diensthemden zu reinigen", sagte er am Dienstag zum Abschluss des Polizeieinsatzes zum G7-Treffen auf Schloss Elmau. Weil es an den meisten Gipfeltagen sehr heiß war, seien die Hemden der Polizisten schnell durchgeschwitzt gewesen. Die Einsatzkräfte seien "ungemein freundlich empfangen" worden, sagte Hauser. Die Bewohner hätten "Mitgefühl gezeigt".

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading