Die bayerische SPD zieht mit dem Oberpfälzer Uli Grötsch als Spitzenkandidaten in den Bundestagswahlkampf. Bei einer Versammlung unter freiem Himmel setzte die Partei ihren Generalsekretär am Samstag in Schwabach auf Platz eins der Landesliste. Ebenfalls mit einem Wiedereinzug in den Bundestag rechnen darf die Niederbayerin Rita Hagl-Kehl. Die über 130 Delegierten wählten die Staatssekretärin im Bundesjustizministerium auf den sechsten Listenplatz.