Obwohl mit 27 noch recht jung an Jahren hat der niederbayerische Kabarettist Martin Frank schon namhafte Auszeichnungen erfahren, etwa 2018 den Bayerischen Kabarettpreis in der Kategorie "Senkrechtstarter".

Am Dienstag ist für den Shootingstar auf Burg Neuhaus ein weiterer dazugekommen, klein aber fein: der Kulturpreis "Schauer 2019".

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 11. Juli 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 11. Juli 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.