Einsatz bei Geisenhausen Zwei Frauen bei Unfall auf B299 schwer verletzt

, aktualisiert am 28.12.2020 - 22:10 Uhr
Auf der B299 bei Geisenhausen hat es am Montagabend gekracht. Foto: km

Zwei Frauen sind am Montag bei einem Unfall auf der B299 bei Geisenhausen im Kreis Landshut teils lebensgefährlich verletzt worden, wie die Polizei am Abend mitteilte. 

Demnach passierte der Unfall gegen 18 Uhr bei Geisenhausen auf der Bundesstraße zwischen den Abzweigungen zur Frontenhausener Straße und Vilsbiburger Straße. Eine 20-Jährige hatte auf der schneebedeckten Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren und schleuderte zunächst gegen die Leitplanke, dann gegen das Auto einer 33-Jährigen auf der Gegenfahrbahn.

Beide Autofahrerinnen wurden schwer verletzt. Bei der 20-Jährigen konnten laut Polizei lebensgefährliche Verletzungen nicht ausgeschlossen werden. Die 33-Jährige ist im vierten Monat schwanger.

Beide Frauen mussten aus ihren Autos befreit werden, was sich den Beamten zufolge äußerst schwierig und langwierig gestaltete, da die Feuerwehr schweres Gerät einsetzen musste. Im Anschluss kamen die verletzten Frauen in Krankenhäuser.

Die Fahrbahn war am Abend zwischen den Anschlussstellen gesperrt. Die Feuerwehren Vilsbiburg und Geisenhausen leiteten den Verkehr um. Den Schaden schätzt die Polizei auf mindestens 20.000 Euro.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading