Schierling Baustelle bremst Geisterfahrerin auf der B15neu aus

Eine 75-jährige Autofahrerin hat am Donnerstag versehentlich die falsche Auffahrt zur B15neu genommen. Danach war sie einige Kilometer lang als Geisterfahrerin unterwegs. (Symbolbild) Foto: dpa - Symbolbild

Das hätte böse enden können: eine 75-jährige Frau aus dem Landkreis Landshut war am gestrigen Donnerstag versehentlich als Geisterfahrerin auf der Bundesstraße B15neu bei Schierling unterwegs. Erst eine Baustelle zwang sie zum Anhalten.

Kurz nach 14 Uhr gingen bei der Polizei mehrere Meldungen über eine Geisterfahrerin auf der B15neu bei Neufahrn in Niederbayern ein. Die Frau fuhr in Richtung Regensburg. Kurze Zeit später ging eine weitere Meldung bei der Polizei ein, dass die Geisterfahrerin jetzt bei einer Baustelle auf der B15neu steht. 

Vor Ort konnten Polizisten feststellen, dass es sich um eine 75-jährige Frau aus dem Landkreis Landshut handelte. Ursprünglich wollte sie mit ihrem Mercedes an der Anschlussstelle Neufahrn in Niederbayern auf die B15neu in Richtung Regensburg fahren. Tatsächlich nahm sie allerdings die Auffahrt in Richtung Landshut. Als sie ihren Fehler bemerkte, machte die Frau einen fatalen Fehler. Sie setzte den Blinker links und fuhr als Geisterfahrerin mit einer Geschwindigkeit von 50 bis 70 km/h in Richtung Regensburg weiter.

Mehrere entgegenkommende Fahrzeuge konnten gerade noch ausweichen oder einen Unfall nur durch starkes Abbremsen verhindern. Dieser Tatsache und einer Baustelle auf der B15neu zwischen den Anschlussstellen Schierling-Süd und Neufahrn ist es wohl zu verdanken, dass es zu keinem Unfall kam. Denn an der Baustelle ging's für die Frau endgültig nicht mehr weiter. 

Die 75-Jährige wurde anschließend von Angehörigen in Obhut genommen. Gegen die Frau wird nun ein Verfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. 

Die Polizei sucht nun im Zuge der Ermittlungen nach Verkehrsteilnehmern, die durch die Geisterfahrt entweder gefährdet wurden oder die zumindest Angaben dazu machen können. Entsprechende Hinweise hierzu nimmt die Autobahnpolizei Wörth an der Isar unter Telefon 08702/948299-0 entgegen. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading