Rottenburg a. d. Laaber Anreize zur Bewegung schaffen

Neben klassischen Sportarten wie Leichtathletik (Foto) durften sich die Schüler auch in Disziplinen wie Gummistiefelweitwurf probieren. Foto: ph

Obwohl am Wochenende Schüler eigentlich froh sind, nicht in die Schule zu müssen, war am Samstagvormittag viel los auf dem Sportplatz und in der Mehrzweckhalle der Grund- und Mittelschule Rottenburg-Hohenthann. Schüler von der ersten bis zur sechsten Klasse konnten beim Bewegungsfest verschiedene Sportarten ausprobieren.

Bürgermeister Alfred Holzner hob in seinem Grußwort hervor, dass Bewegung für viele Kinder zu kurz komme. Deshalb nannte er das Bewegungsfest, welches heuer das erste Mal stattfand, eine "gute Gelegenheit", bei der sich Vereine aus Rottenburg und Umgebung präsentieren konnten. Gerade vor dem Hintergrund, dass viele Vereine Nachwuchssorgen haben, sei das Bewegungsfest auch ein Angebot an die Vereine, wie Schulleiterin Ulrike Hüttl betonte. Mit dem Fest will die Schule Anreize zur Bewegung schaffen und die Schüler zu einer gesunden Lebensführung animieren.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 20. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 20. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos