Einen schwarzen Freitag hat der ASV Cham am Freitagabend in der Bayernliga Nord erlebt. Die Mannen von Neu-Trainer Stefan Riederer verloren auch die zweite Partie unter seiner Regie beim Aufsteiger 1. SC Feucht mit 1:3 (0:1). Der ASV zeigte sich gegenüber dem 0:1 beim Würzburger FV erheblich verbessert, stand am Ende aber erneut mit leeren Händen da und ist nun schon seit vier Auftritten in Folge ohne Punktgewinn.