Elisabeth Wellner weiß, wie die Leute reden. Vor allem die Regensburger. Die im Landkreis Deggendorf aufgewachsene Sprachwissenschaftlerin der Uni Regensburg hat ihre Dissertation über das Regensburgerische geschrieben. Vor der Corona-Pandemie reiste sie viel auf wissenschaftliche Tagungen - und dafür musste sie nicht nur ihre Vorträge vorbereiten. Sie sitzt im Rollstuhl. Obwohl sie ja "nur nebenbei behindert" ist, wie sie selbst sagt, bedeutet das für sie einen hohen Planungsaufwand.