Regensburg/Sinzing Wegen Aquaplaning krachte es mehrfach auf A3

Gleich mehrere Unfälle haben sich am Dienstag auf der A3 ereignet. Foto: Alexander Auer

Das regnerische Wetter hat am Dienstag gleich mehrere Autofahrer auf der Autobahn 3 bei Sinzing (Kreis Regensburg) überrascht. Innerhalb von kurzer Zeit kam es zu mehreren Verkehrsunfällen aufgrund von Aquaplaning.

Ein Sprecher der Verkehrspolizei bestätigte auf idowa-Nachfrage, dass es vor 14 Uhr dreimal innerhalb kürzester Zeit auf der A3 gescheppert hatte. Der erste Unfall ereignete sich in Fahrtrichtung Passau in der Nähe von Nittendorf. Dort verlor ein Fahrer aufgrund von Aquaplaning die Kontrolle über sein Auto. Ein Autofahrer hinter ihm schaffte es noch zu bremsen, allerdings krachten in sein Auto zwei weitere Wagen, die nicht mehr rechtzeitig abbremsen konnten. Einer der Fahrer wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt.

Es dauerte nicht lange, dann krachte es wenige Meter weiter erneut. Auch hier wurde einem Autofahrer die nasse Fahrbahn zum Verhängnis. Er kam ins Schleudern, ein weiterer Autofahrer prallte mit seinem Fahrzeug gegen das erste Auto. Beide Fahrer wurden leicht verletzt.

Auch beim dritten Unfall war nach ersten Erkenntnissen der Polizei der Starkregen die Ursache. Dabei kam ein Fahrer mit seinem Audi bei Sinzing in Fahrtrichtung Nürnberg auf nasser Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanke. Sein Beifahrer erlitt leichte Verletzungen.

Die A3 war während der Unfallaufnahmen zeitweise nur einspurig befahrbar. Die Höhe des Gesamtschadens ist derzeit noch nicht bekannt. 

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos