Regensburg/Sinzing Lkw-Unfälle legen die A3 lahm

Mehrere Lkw-Auffahrunfälle sorgten am Mittwochnachmittag für Stau auf der Autobahn A3 bei Regensburg. Foto: vifogra

Mehrere Lkw-Unfälle sorgten am Mittwochnachmittag zwischenzeitlich für Stau auf der Autobahn A3 bei Regensburg. 

Nach ersten Angaben der Verkehrspolizei ereigneten sich die ersten Unfälle gegen 14 Uhr zwischen dem Autobahnkreuz Regensburg und der Anschlussstelle Universität Regensburg. Dabei kollidierten drei Lastwagen miteinander, verletzt wurde aber niemand. Allerdings wurden durch diese Unfälle alle drei Spuren blockiert. In der Folge staute sich der Verkehr. 

Das führte gegen 15.30 Uhr zu den nächsten Unfällen. Dabei krachte ein Lkw-Fahrer zwischen den Anschlussstellen Sinzing und Regensburg-Universität ins Stauende. Zwei weitere Lastwagenfahrer konnten nicht mehr rechtzeitig reagieren und kollidierten ebenfalls miteinander. Dabei wurde einer der Fahrer leicht verletzt. Weil sich im vorderen der drei Lastwagen Gefahrgut befand, gestaltete sich die Bergung schwierig. Die rechte Fahrspur wurde komplett blockiert und der Verkehr konnte lediglich einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. 

Gegen 18 Uhr staute sich der Verkehr bereits zurück bis zur Anschlussstelle Nittendorf. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading