Belohnung für couragiertes Eingreifen: Ein renitenter Ladendieb hat im Frühjahr in einem Laden im Regensburger Donaueinkaufszentrum Ware gestohlen und danach versucht zu fliehen. Alexander Wagner kam damals den Angestellten, die den Dieb aufhalten wollten, zu Hilfe. Jetzt würdigte der Bayerische Innenminister Joachim Herrmann sein beherztes Eingreifen mit einem Anschreiben.

Alexander Wagner war an jenem Tag im Frühjahr selbst in dem Geschäft im DEZ einkaufen, als sich der Ladendiebstahl ereignete. Ein Jugendlicher wollte laut Polizei daraufhin mit der gestohlenen Ware fliehen.  Mitarbeiter versuchten, den Jungen aufzuhalten. Dieser wehrte sich jedoch heftig. Alexander Wagner kam den Angestellten daraufhin zur Hilfe. Doch nun ging der renitente Ladendieb auch auf den Helfer los und verletzte ihn mit Fußtritten.

Jetzt würdigte Innenminister diese Zivilcourage mit einem Anerkennungsschreiben. Herrmann bedankte sich für das couragierte Handeln von Alexander Wagner, der bei der Überwältigung des Täters sogar verletzt wurde. Diese besondere Aktion nahm auch Polizeipräsident Gerold Mahlmeister zum Anlass, sich dem Dank des Innenministers anzuschließen und dem Zeugen eine Geldzuwendung zukommen zu lassen. Ausgehändigt wurde diese Belohnung am Nikolaustag bei der PI Regensburg Nord vom Leiter der Dienststelle, EPHK Ludwig Stegerer und seinem Stellvertreter Ludwig Hastreiter.