Regensburg eCarsharing-Projekt wird neu aufgelegt

Mit dem Renault Zoe vom Autohaus Dörfler startet die Neuauflage des e-Car-Sharing- Projektes der KERL eG, von rechts: Mathis Broelmann, Leiter Marketing das Stadtwerk.Regensburg, Susanne Dörler, Autohaus Dörfler, Christian Kiendl, Bürgermeister Markt Schierling, Franz-Xaver Lindl, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Regensburg, Landrätin Tanja Schweiger, Ernst Dörfler, Autohaus Dörfler, Josef Weigl, Geschäftsführer RVV und GFN, Maria Politzka, Leiterin der Wirtschaftsförderung, Landkreis Regensburg, Geschäftsführerin der KERL eG, Barbara Wilhelm, Bürgermeisterin Gemeinde Pentling, Franz Hien, Klimaschutzmanager Markt Schierling, Elisabeth Kerscher, Bürgermeisterin Gemeinde Wiesent Foto: LRA/Buberger

Teilen liegt im Trend. Deshalb entschloss sich die Kommunale Energie Regensburger Land eG (KERL eG), das eCarsharing-Projekt, das im Herbst 2017 nach zwei erfolgreichen Jahren beendet worden war, wieder neu aufzulegen.

Bei diesem Projekt stehen potentiellen Nutzern aus dem Landkreis Elektro-Fahrzeuge zur Verfügung, die kostengünstig gemietet werden können. Ziel des Projektes ist, Elektrofahrzeuge im Landkreis zu bewerben und mit dieser neuen Mobilitätsform vertraut zu machen. Mithilfe von Sponsoren wurde das eCarsharing-Projekt von KERL eG daher jetzt wieder neu initiiert. Bis spätestens Herbst 2018 sollen insgesamt sieben E- Fahrzeuge an sechs Standorten im Landkreis Regensburg und am Landratsamt Regensburg zum „Teilen“ bereitstehen.

Landrätin Tanja Schweiger gab im Rahmen eines Pressetermins im Landratsamt des Starschuss für die Neuauflage dieses Projektes. Sie bedankte sich bei den Sponsoren, vor allem bei der Sparkasse Regensburg als dem Hauptsponsor, bei den Gemeinden Obertraubling, Pentling, Pettendorf, Regenstauf, Schierling und Wiesent, in denen ein e-Fahrzeug postiert werden soll, sowie bei das Stadtwerk.Regensburg für deren Kooperation bei der künftig gemeinsamen Buchungsplattform.

Franz Xaver Lindl von der Sparkasse Regensburg erklärte, dass man sich in einer Zeitenwende befinde, in der vor allem der Gedanke an die Umwelt in den Vordergrund rücke. Jeder müsse daher über die eigene Mobilität nachdenken. Gerne leiste die Sparkasse Regensburg hier einen Beitrag, neue Mobilitätskonzepte zu unterstützen und zu etablieren.

Das erste Fahrzeug des neuen e-Fahrzeug-Pools der KERL eG ist ein Renault Zoe des Autohauses Dörfler, Hemau. Das Fahrzeug steht ab sofort am Standort Landratsamt Regensburg (Altmühlstraße 3, Parkdeck Nord) zum Ausleihen bereit. Bis zum Herbst 2018 werden den Nutzern weitere sechs E-Fahrzeuge (ein weiterer Renault Zoe sowie fünf VW eGolf) an den Standorten Obertraubling, Pentling, Pettendorf, Regenstauf, Schierling und Wiesent zur Verfügung stehen. Darüber hinaus gebe es, erklärte die Leiterin der Wirtschaftsförderung im Landkreis Regensburg, Maria Politzka beim Pressetermin, zusätzliche Möglichkeiten der Nutzung eines E-Fahrzeuges im Stadtgebiet. Das eCarsharing-Projekt von „das Stadtwerk Regensburg. Mobilität GmbH“ bietet E-Fahrzeuge im Stadtgebiet zur Nutzung an.

Wo kann ich mich registrieren?

Neu ist beim eCarsharing-Projekt von KERL eG, dass die Elektroautos künftig online gebucht werden können. In Zusammenarbeit mit das Stadtwerk.Regensburg kann unter www.heyearl.de das gewünschte Fahrzeug geordert werden. Über diese gemeinsame Buchungsplattform (auch als App verfügbar) können nun sowohl die Fahrzeuge von den Stadtwerken als auch von KERL eG gebucht werden. Weitere Informationen gibt es unter www.KERLeG.de. Hier können Sie sich als Nutzer/in registrieren. Bei der Standortgemeinde der e-Fahrzeuge oder auch beim Landratsamt Regensburg wird nach einer kurzen Sichtprüfung des Führerscheines Ihr Account freigeschaltet und Sie können ab sofort die E-Autos buchen.

Die Kooperation mit das Stadtwerk.Regensburg und dem das Stadtwerk.Earl-Projekt bietet zudem die Möglichkeit, dass sich Nutzer der e-Fahrzeuge bei Problemen oder im Pannenfall an eine Notfall-Hotline wenden können und hier kompetente Auskunft erhalten. Diese ist unter der Telefonnummer 0941-6013838 erreichbar.

Kostenfreies Auftanken an allen Standortladepunkten

Die Fahrzeuge sind zum Abschluss der Nutzungszeit wieder an den jeweiligen Standort zurückzubringen und können dort kostenfrei aufgetankt werden. Unterstützt durch regionale Unternehmen und den Hauptsponsor Sparkasse Regensburg können den Nutzern günstige Konditionen angeboten werden. Für die erste (angefangene) Nutzungsstunde wird ein Betrag von vier Euro, für die zweite und dritte von jeweils drei Euro und für jede weitere ein Euro in Rechnung gestellt. Für Jahresabonnenten des RVV gibt es sogar noch einen weiteren Rabatt. Die einmalige Registriergebühr beträgt 29,99 Euro.

Neukunden erhalten zusätzlich RVV-Streifenticket Der RVV stellt jedem Neukunden des eCarsharing der KERL eG einmalig unentgeltlich ein Streifen-Ticket zur Verfügung. Der entsprechende Gegenwert kann auch auf dem RVV-Kundenkonto gutgeschrieben werden.

Neben der Sparkasse und der REWAG unterstützen das Bayernwerk sowie ortsansässige Unternehmen in den jeweiligen Standortgemeinden das Projekt: Gienger KG und Stegerer Metallbau GmbH aus Regenstauf, die APIS GmbH, die Aumer Group und Heider Energie aus Wörth a. d. Donau sowie die Krontec Maschinenbau GmbH aus Obertraubling.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos